Grundschule Moosach-Alxing Schulhaus Moosach

Grundschule
Moosach-Alxing
Kleine Schule - Große Chance

Schulweghelfer

In Alxing werden die Schüler ab 7 Uhr von Frau Zäuner betreut, die die Busaufsicht in den Morgenstunden übernimmt.

Sie steht jeden morgen vor dem Schulhaus und ist Ansprechpartner für die Kinder.

 

In Moosach müssen die Kinder zwei besonders in den Morgenstunden stark befahrene Straßen überqueren, um zum Schulhaus und zur Bushaltestelle zu gelangen.

Ab 7 Uhr stehen Frau Bauch und Frau Pukropski bereit und achten darauf, dass die Kinder sicher in die Schule kommen. Seit diesem Schuljahr werden sie durch weitere Schulweghelfer aus den asylsuchenden Familien, die in der Gemeinde Moosach untergebracht sind, unterstützt.

 

Im Schuljahr 2013/14 wurde gemeinsam mit aktiven Eltern und der Gemeinde Moosach die Schulwegsicherheit unserer Kinder neu überdacht. Besonders der Überweg Richtung MiMo lag direkt in der Kurve und war daher vor allem am Mittag, wenn die Kinder ohne Schulweghelfer zurecht kommen müssen, sehr gefährlich.

 

Nach einer Ortsbegehung mit Vertretern des Landratsamts, der Gemeinde, des Elternbeirats, Eltern und Schulleitung konnten ein paar Verbesserungen ins Auge gefasst werden:

 

  • Verlegung des zweiten Überweges Richtung Kirche etwa 50 Meter aus der Kurve heraus (dafür wurden weitere Schulweghelfer am Morgen notwendig)
  • deutlichere Beschilderung der Überwege
  • zusätzliche Beleuchtung der Übergänge und Bushaltestellen durch gelbes Licht
  • anteilige Verlegung der Bushaltestelle Richtung Friedhof, damit die haltenden Busse nicht mehr den Überweg blockieren - daher bitten wir abholende Eltern, nich gegenüber der Bushaltestelle zu parken, sondern den Parkplatz des Pfarrheimes zu nutzen
  • zusätzliche Markierung der Überwege durch Piktogramme auf dem Boden
  • Pfosten vor der Einfahrt der Schule, so dass hier kein Parken mehr möglich ist und die Kinder mit guter Sicht die Straße queren können (in Auftrag gegeben)
  • Beschilderung des Zauns der Schule und der MiMo durch bunte Buchstaben, damit man sieht, dass hier Kinder unterwegs sind

 

Alle diese Maßnahmen verbessern die Verkehrssituation - trotzdem bitten wir alle Autofahrer, rund um das Schulhaus besondere Rücksicht auf unsere Kinder zu nehmen!

 

Am wichtigsten ist die Anwesenheit von den Schulweghelfern - vielen Dank für die vielen Stunden zur Sicherheit unserer Kinder!

 

Wir sind immer auf der Suche nach weiteren Schulweghelfern, um auch Krankheits- oder Urlaubstage auffangen zu können. Wenn Sie uns unterstützen können, melden Sie sich bitte bei der Gemeinde oder in der Schule.